Neue Strassen, alte Wege

Händler, Yaks und chinesische Lastwagen im Himalaja


Öffentlicher Bildervortrag am Songtsen House, Zürich.

Bildervortrag von Martin Saxer

Im letzten Jahrzehnt wurde auf dem tibetischen Plateau intensiv in den Ausbau des Strassennetzes investiert. Mehrere neue Strassen führen nun direkt bis an die Grenze Nepals. Dies hat zu einer Situation geführt, in der die mehrheitlich tibetisch-sprachigen Täler im nepalesischen Himalaja viel einfacher von norden, von Tibet her, zugänglich sind als von Nepal selbst. In diesem Kontext haben viele alte Handelsrouten durch den Himalaya wieder an Bedeutung gewonnen.

Eine Tonaufnahme des Vortrags in Schweizerdeutsch finden Sie hier.